Wirtschaftskonferenz "Berlins Green Economy" mit Beteiligung des Druckhaus Berlin-Mitte

Das Rote Rathaus, aus Anlass der "Green Economy-Wirtschaftskonferenz" ganz in grünes Licht getaucht.

November 2009

 

Green Economy ist die Antwort auf globale Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und steigenden Energiebedarf. Auf der 3. Berliner Wirtschaftskonferenz „Green Economy“ standen die Chancen dieses Paradigmenwechsels für die hauptstädtische Wirtschaft im Zentrum.

 

Weltweit erfolgreiche Berliner Unternehmen entwickeln in enger Vernetzung mit Wissenschaft und Forschung hochinnovative technologische Lösungen für eine effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen und den Ausbau Erneuerbarer Energien.

 

Berlins Green Economy wuchs seit 2005 um rund 20 Prozent, umfasst  mindestens 500 Unternehmen und rund 42.000 Beschäftigte. Berlin stellt mit 5,1 Prozent im Städtevergleich den höchsten Beschäftigtenanteil Deutschlands.

 

Eine hochkarätige Rednerliste und Rekordteilnehmerzahlen von rund 700 Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, die der Einladung der Wirtschaftsverwaltung und der Investitionsbank Berlin auf die 3. Wirtschaftskonferenz gefolgt sind, belegen: Green Economy ist eines der wichtigsten Zukunftsfelder der Hauptstadt.

 

Das Druckhaus Berlin-Mitte war als eines der wenigen mittelständischen Betriebe und als einziger Vertreter der Druck- und Medienbranche in einem der Fachforen vertreten. Martin Lind, Verkaufsleiter des Druckhaus Berlin-Mitte, erläuterte im Forum 4 die Erfahrungen der vergangenen Jahre zum Thema Ressourceneffizienz, wo die nächsten Herausforderungen sind und welche Forderungen an die Politik bestehen.

 

zurück

 

DBM Druckhaus Berlin-Mitte GmbH · Wilhelm-Kabus-Straße 21 - 35 · 10829 Berlin · Tel: +49 (0)30 20 353 203 · info©druckhaus-berlin-mitte.de