Das "Internationale Jahr der Wälder" in Deutschland gestartet

Am 21 März 2011, dem Tag des Waldes, eröffneten der Bundespräsident Christian Wulff und die Bundesministerin Ilse Aigner in Berlin offiziell das Internationale Jahr der Wälder. Die Vereinten Nationen hatten am 20. Dezember 2006 das Jahr 2011 dazu ausgewählt. Damit soll das Bewusstsein für die Bedeutung des Waldes, die Entwicklung aller Arten von Wäldern und das Wissen um die nachhaltige Waldbewirtschaftung bei der heutigen und künftigen Generation gestärkt werden. Außerdem wird auf Themen wie die Bekämpfung der Armut hingewiesen.

 

Im Laufe des Jahres werden sowohl in Deutschland als auch international mehrere Aktionen durchgeführt. Zum Beispiel läuft seit dem Deutschland-Start der Kampagne ein bundesweiter Fotowettbewerb "Ohne ihn", der alle Menschen, ob groß oder klein, dazu aufruft, Bilder einzuschicken. Die Bilder müssen sich mit der Frage beschäftigen, was wäre, wenn es den Wald nicht gäbe. Erste Einsendungen, die man sich bereits auf der offiziellen Homepage www.wald2011.de anschauen kann, zeigen wie sich die Teilnehmer mit dem Thema Wald auseinandersetzen.

 

Interessante Links zum Internationalen Jahr der Wälder:

  • www.wald2011.de: Hier finden Sie die offizelle Homepage zum Internationalen Jahr der Wälder.
  • www.waelder.dgvn.de: Mit einer Plakatserie und einem Themenschwerpunkt im Internet beteiligt sich die DGVN an der Kampagne zum Internationalen Jahr der Wälder 2011. "Wald macht Klima", "Abholzung tötet" oder "Wald statt Wüste" – die Titel der DGVN-Poster greifen das Thema Wälder aus einer weltweiten Perspektive auf.
  • www.jetztumstellen.de: Mit dieser Kampagne appelliert die Initiative Pro Recyclingpapier an die deutsche Wirtschaft, einen Beitrag zum Internationalen Jahr der Wälder zu leisten und auf Recyclingpapier umzustellen.
 

DBM Druckhaus Berlin-Mitte GmbH · Wilhelm-Kabus-Straße 21 - 35 · 10829 Berlin · Tel: +49 (0)30 20 353 203 · info©druckhaus-berlin-mitte.de