Drei Unternehmen aus der Medienbranche stellen sich ihrer nachhaltigen Verantwortung

(v.l.n.r.) Jürgen Wagishauser (Star Publishing), Martin Lind (Druckhaus Berlin-Mitte), Dieter Ebert (Druckhaus Berlin-Mitte), Annette Tauschl (Fedrigoni), Marcus Lange (Fedrigoni), Benjamin Hillscher (Star Publishing), Lars Neugebauer (Fedrigoni)

5. November 2009

 

»Symposium für Nachhaltigkeit« in der Fedrigoni-Lounge in Berlin-Mitte

 

Am Abend des 5. November 2009 fand der Auftakt einer neuen Reihe von Informationsveranstaltungen für Mediendienstleister im exklusiven Showroom der Fedrigoni Deutschland statt. In Kooperation mit dem Druckhaus Berlin-Mitte und einem Gastreferenten der Stuttgarter Agentur Star Publishing, stand das Thema Nachhaltigkeit in der Medienindustrie im Mittelpunkt. Das Interesse war groß und hat die Besucher aus Verlagen, Agenturen, Industrie und Druckereien gleichermaßen bewegt. In prägnanten und aufschlussreichen Vorträgen über die Möglichkeiten einer umweltschonenden Medienproduktion konnten die Gastgeber ihr Engagement für den Klima- und Umweltschutz eindrucksvoll präsentieren.

 

Dieter Ebert, Umweltbeauftragter im Druckhaus Berlin-Mitte, führte zu Beginn des Abends unkonventionell seinen Zuhörern die Notwendigkeit vor Augen, jetzt etwas für die Umwelt und die Zukunft unseres Planeten zu tun. Am Beispiel des seit Jahren für den Umweltschutz engagierten Druckhaus Berlin-Mitte zeigte er, welche Möglichkeiten hierzu in der Printproduktion bestehen. Gespannt darf man auf die Eröffnung des "Informationszentrums für nachhaltige Printproduktion" (InaP) sein, die von Dieter Ebert für Februar 2010 angekündigt wurde.

 

Benjamin Hillscher, von Star Publishing aus Böblingen, erläuterte das Konzept seines Hauses, auch international agierende Unternehmen für eine umweltschonende und nachhaltige Markenkommunikation zu interessieren. Er zeigte bestehende Hindernisse und Lösungsansätze auf, mit denen besonders Agenturen ihre Kunden für das Thema gewinnen können.

 

Annette Tauschl, von Fedrigoni Deutschland aus München, präsentierte, welche Maßnahmen der italienische Feinpapierhersteller zum Schutz der Umwelt umgesetzt hat und welche Papiere von Fedrigoni mit FSC-Zertifizierung angeboten werden. Besonders stolz ist man bei Fedrigoni auf die Produktpalette Freelife, die mit dem Ecolabel ausgezeichnet wurde, FSC-zertifiziert ist und fast 50% Recyclingfasern enthält.

 

Im Anschluss an die Vorträge gab es am italienischen Buffet die Möglichkeit für einen regen Austausch und die Planung von konkreten umweltschonenden Printprojekten. Ein gelungener Abend, der sicher nachhaltige Auswirkungen auf die Projektplanungen der Teilnehmer haben wird und der Lust auf mehr Veranstaltungen im "Fedrigoni Showroom" und im "Informationszentrum für nachhaltige Printproduktion" des Druckhaus Berlin-Mitte machte.

 

Bitte klicken Sie auf die einzelnen Fotos, um sie in hoher Auflösung zu betrachten.

 

zurück

 

DBM Druckhaus Berlin-Mitte GmbH · Wilhelm-Kabus-Straße 21 - 35 · 10829 Berlin · Tel: +49 (0)30 20 353 203 · info©druckhaus-berlin-mitte.de